Suche
  • christophkoca

Auf den Spuren des Bildhauers Max Rieder

Egal ob in der Stadt oder auf dem Land, den Werken Max Rieders (1909-2000) begegnet man in ganz Salzburg. An der linken Glanzeile, unweit seines Atelier- und Wohnhauses, ist sogar ein Steg nach dem Bildhauer benannt. Viele gehen tagtäglich an seinen Arbeiten vorbei, der Künstler selbst ist aber nur wenigen ein Begriff. Untersberger Marmor war der bevorzugte Werkstoff für die Arbeiten des Hanak-Schülers. In seinem Spätwerk befasste sich Professor Rieder auch mit der Grafik. Am 15. und 16. Februar halte ich im Rahmen der Museumsgespräche im Salzburg Museum einen Vortrag dazu. Außerdem gibt es am 29. Jänner ein Webinar zu dem Thema. Buchbar ist dieser Online-Vortrag über die Volkshochschule Salzburg.



70 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen